Wenn wenig reinkommt – Restmülltonne mit vier-wöchiger Leerung auch für den Vier–Personen–Haushalt

An sich erscheint eines ganz logisch: Umso mehr Mitglieder eine Familie hat, umso mehr Müll fällt auch an, umso größer muss dementsprechend auch das Restmüllgefäß sein. Doch es gibt auch Ausnahmen, und diesen Ausnahmefällen kommt der Abfallwirtschaftsbetrieb in den Gemeinden im Landkreis, welche ihre abfallwirtschaftlichen Aufgaben an den Landkreis rückübertragen haben,  mit einer kürzlich beschlossenen Neuregelung entgegen.

 

Die 15 Gemeinden im Einzelnen:

  • Gemeinde Breitbrunn
  • Gemeinde Bundorf
  • Markt Burgpreppach
  • Gemeinde Ebelsbach
  • Stadt Ebern
  • Gemeinde Ermershausen
  • Gemeinde Gädheim
  • Stadt Haßfurt
  • Stadt Hofheim i. UFr.
  • Gemeinde Kirchlauter
  • Stadt Königsberg i. Bay.
  • Markt Marodsweisach
  • Gemeinde Pfarrweisach
  • Markt Rentweinsdorf
  • Gemeinde Riedbach

Im Speziellen handelt es sich hierbei um die Grundstücke, auf denen vier Personen leben. Deren günstigste Variante zur Müllentsorgung bestand bisher darin, eine 60 Liter Restmülltonne einzusetzen, die im Zwei-Wochen Rhythmus geleert wird. 115,00 € Jahresgebühr waren hierfür zu entrichten. Eine Biotonne, die auch im 2-Wochen-Rhythmus geleert wird, kann in diesem Fall ohne Mehrkosten mitgenutzt werden, ebenso wie eine Papiertonne, die alle 4 Wochen geleert wird.
Wenn allerdings nur 3 Personen auf dem Grundstück gemeldet waren, so bot sich die Alternative einer Restmülltonne, welche lediglich alle vier Wochen geleert wird, mit einer Müllgebühr von 94,00 Euro pro Jahr. Und wie die Erfahrung zeigt, reicht diese Tonne vollkommen aus, wenn sie von nur wenigen Personen genutzt wird.
Aber sie reicht auch aus, wenn beispielsweise eine vierköpfige Familie mit überdurchschnittlichem Einsatz darauf bedacht ist, möglichst wenig Restmüll aufkommen zu lassen. Sei es durch das bewusste Verhalten beim Einkauf, das auf Mehrwegprodukte oder den Kauf unverpackter Ware abzielt, oder auch durch eine sorgfältige Wertstofferfassung, verbunden mit der Abgabe der entsprechenden Materialien auf dem Wertstoffhof. Und um genau diesen Einsatz honorieren zu können, bekam der der Abfallwirtschaftsbetrieb eine Ermessensentscheidung eingeräumt, der zufolge sogenannte 4–Personen-Grundstücke die 4-wöchentliche Restmülltonne nutzen können. Jedoch mit der Möglichkeit des Widerrufs, falls es sich herausstellt, dass die reduzierte Gefäßgröße nicht ausreicht.

 

Müllgebühr 94 € pro Jahr. Wem die 4wöchige Leerung der 60 Liter Tonne ausreicht, kann Müllgebühr sparen. Diese Regelung gilt ab 01.07.2013 in 15 Gemeinden im Landkreis auch für 4-Personen-Grundstücke.

 

Formular downloaden