Suchbegriff eingeben:

 

Köstlichkeiten aus der Region - Impressionen aus dem Landkreis Haßberge

Die nachstehende Motivreihe "Köstlichkeiten aus der Region" entstammt aus dem Kalendarium des Abfallkalenders 2016 und ist Nachfolgerin der Motivreihen "Impressionen aus dem Landkreis Hassberge" (2003-2015).

 

 


Köstlichkeiten aus der Region - Smoothies, selbst gemacht Teil II >> Lesen Sie hier mehr über den Fotografen Robert Lauer.
Anzahl an Bilder: 12
Ordner: 16-impressioen_2017
Zurück zur Auswahl
Gurke-Chicoree-Smoothie 
200 g Gurke, 1 kleiner Kopf Chicoree, 100 g Joghurt, Salz und Pfeffer nach Geschmack 
Warum nicht einmal einen Smoothie zubereiten? 
Die langen Winterabende laden regelrecht dazu ein, dass man es sich zuhause gemütlich einrichtet und mit Hingabe der Kochkultur zuwendet. Mit wenig Aufwand lässt sich ein Smoothie der besonderen Art zubereiten – der Gurke-Chicoree-Smoothie:
Die Gurke ggf. schälen, in Stücke schneiden, Chicoree putzen und mit Joghurt und Gewürzen mixen.
Gurke-Chicoree-Smoothie 200 g Gurke, 1 kleiner Kopf Chicoree, 100 g Joghurt, Salz und Pfeffer nach Geschmack Warum nicht einmal einen Smoothie zubereiten? Die langen Winterabende laden regelrecht dazu ein, dass man es sich zuhause gemütlich einrichtet und mit Hingabe der Kochkultur zuwendet. Mit wenig Aufwand lässt sich ein Smoothie der besonderen Art zubereiten – der Gurke-Chicoree-Smoothie: Die Gurke ggf. schälen, in Stücke schneiden, Chicoree putzen und mit Joghurt und Gewürzen mixen. 131 Kb
Zucchini-Rucola-Smoothie
150 g Zucchini, 20 g Rucola, 150 g Naturjoghurt, Salz und Pfeffer nach Geschmack
Rucola hat in den vergangenen Jahren in unserer Küche stark an Bedeutung zugenommen. Dass diese angenehm geschmackvolle Pflanze sehr vielseitig einsetzbar ist, kommt bei unserem Zucchini-Rucola-Smoothie sehr deutlich zum Ausdruck: 
Den Rucola waschen. Die Zucchini in Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten mixen.
Zucchini-Rucola-Smoothie 150 g Zucchini, 20 g Rucola, 150 g Naturjoghurt, Salz und Pfeffer nach Geschmack Rucola hat in den vergangenen Jahren in unserer Küche stark an Bedeutung zugenommen. Dass diese angenehm geschmackvolle Pflanze sehr vielseitig einsetzbar ist, kommt bei unserem Zucchini-Rucola-Smoothie sehr deutlich zum Ausdruck: Den Rucola waschen. Die Zucchini in Stücke schneiden und mit den übrigen Zutaten mixen. 177 Kb
„Frühlingserwachen“
1 Apfel, 30 g frische Frühlingskräuter (Vogelmiere, Löwenzahn, Giersch), 50 g Joghurt, 2 Tl Honig, 1 Tl Olivenöl, 
1 kleines Stückchen Ingwer, 1 Tl Zitronensaft, 100 ml Wasser
Der Volksmund sagt, dass frische Frühlingskräuter bestens geeignet sind, um müde Lebensgeister in Schwung zu 
bringen. Man kann es ja ausprobieren, unser Smoothie mit dem eindrucksvollen Namen „Frühlingserwachen“ ist sicher ein Versuch wert:  
Die Frühlingskräuter säubern, den Apfel waschen, das Kernhaus entfernen, den Ingwer schälen. Alle Zutaten mixen.
„Frühlingserwachen“ 1 Apfel, 30 g frische Frühlingskräuter (Vogelmiere, Löwenzahn, Giersch), 50 g Joghurt, 2 Tl Honig, 1 Tl Olivenöl, 1 kleines Stückchen Ingwer, 1 Tl Zitronensaft, 100 ml Wasser Der Volksmund sagt, dass frische Frühlingskräuter bestens geeignet sind, um müde Lebensgeister in Schwung zu bringen. Man kann es ja ausprobieren, unser Smoothie mit dem eindrucksvollen Namen „Frühlingserwachen“ ist sicher ein Versuch wert: Die Frühlingskräuter säubern, den Apfel waschen, das Kernhaus entfernen, den Ingwer schälen. Alle Zutaten mixen. 156 Kb
Buchenblätter-Smoothie
5 g (eine Hand voll) ganz junge Buchenblätter, 1 mittelgroßer Apfel, 1 Löwenzahnblüte, 200 ml Buttermilch
Hinaus in die Natur, die Erntezeit nimmt bereits an Fahrt auf! Junge Buchenblätter – schon die Kelten wussten sie zu schätzen, und auch für unseren Speiseplan sind sie ein interessantes, energiespendendes Beiwerk. Dazu eine Löwenzahnblüte, einen mittelgroßen  Apfel, und schon hat man die wichtigsten Zutaten für unseren Smoothie des Monats!
Die Buchenblätter waschen, den Apfel waschen, das Kernhaus entfernen. Alle Zutaten mixen.
Buchenblätter-Smoothie 5 g (eine Hand voll) ganz junge Buchenblätter, 1 mittelgroßer Apfel, 1 Löwenzahnblüte, 200 ml Buttermilch Hinaus in die Natur, die Erntezeit nimmt bereits an Fahrt auf! Junge Buchenblätter – schon die Kelten wussten sie zu schätzen, und auch für unseren Speiseplan sind sie ein interessantes, energiespendendes Beiwerk. Dazu eine Löwenzahnblüte, einen mittelgroßen Apfel, und schon hat man die wichtigsten Zutaten für unseren Smoothie des Monats! Die Buchenblätter waschen, den Apfel waschen, das Kernhaus entfernen. Alle Zutaten mixen. 154 Kb
Möhren-Mangold-Smoothie
100 g junge Möhrchen mit Grün, 30 g Mangold, 150 g Stachelbeersaft, 1 El Olivenöl, 1 Prise Salz
Wussten Sie schon, dass Möhren, nach Tomaten, das mengenmäßig bedeutendste Gemüse in der EU sind? Zurecht – wie wir meinen. Sie sind sehr geschmackvoll, gesund und sie lassen sich gut lagern. Der Möhren-Mangold-Smoothie ist ein eindrucksvolles Zeugnis für die universelle Einsetzbarkeit dieser Pflanze, und es kann überraschen, wie gelungen sie mit Mangold und Stachelbeersaft kombiniert werden kann.
Die Möhrchen putzen - das Grün gründlich waschen, um Sand und Erde vollständig zu entfernen. Den Mangold säubern. Alle Zutaten mixen.
Möhren-Mangold-Smoothie 100 g junge Möhrchen mit Grün, 30 g Mangold, 150 g Stachelbeersaft, 1 El Olivenöl, 1 Prise Salz Wussten Sie schon, dass Möhren, nach Tomaten, das mengenmäßig bedeutendste Gemüse in der EU sind? Zurecht – wie wir meinen. Sie sind sehr geschmackvoll, gesund und sie lassen sich gut lagern. Der Möhren-Mangold-Smoothie ist ein eindrucksvolles Zeugnis für die universelle Einsetzbarkeit dieser Pflanze, und es kann überraschen, wie gelungen sie mit Mangold und Stachelbeersaft kombiniert werden kann. Die Möhrchen putzen - das Grün gründlich waschen, um Sand und Erde vollständig zu entfernen. Den Mangold säubern. Alle Zutaten mixen. 185 Kb
Aprikose-Himbeer-Smoothie
130 g Aprikosen, 130 g Himbeeren, 50 g Joghurt, 50 g Milch
Wenn die Sonne am höchsten steht und die Tage lang sind, dann ist die Sehnsucht nach einem kühlenden Getränk und nach frischem Obst groß. Aus der reichhaltigen Auswahl wählen wir Aprikosen und Himbeeren. Liegen diese Zutaten parat, ist ein entsprechender Smoothie schnell hergestellt: 
Die Aprikosen entsteinen, Himbeeren säubern, mit Joghurt und Milch mixen.
Aprikose-Himbeer-Smoothie 130 g Aprikosen, 130 g Himbeeren, 50 g Joghurt, 50 g Milch Wenn die Sonne am höchsten steht und die Tage lang sind, dann ist die Sehnsucht nach einem kühlenden Getränk und nach frischem Obst groß. Aus der reichhaltigen Auswahl wählen wir Aprikosen und Himbeeren. Liegen diese Zutaten parat, ist ein entsprechender Smoothie schnell hergestellt: Die Aprikosen entsteinen, Himbeeren säubern, mit Joghurt und Milch mixen. 110 Kb
Kirsch-Stracciatella-Quark
300 g Kirschen, 100 g Quark, 20 g Sahne, 2 El Raspelschokolade (zum Schluss unterheben!)
Sie ist ein Rosengewächs, und sie lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen: die Kirsche. Erst einmal geerntet, muss sie vergleichsweise schnell verarbeitet werden, was jedoch angesichts der Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten ein Leichtes sein müsste. Eine davon ist der Kirsch-Stracciatella-Quark- Smoothie. Die Herstellung ist denkbar einfach: 
Die Kirschen waschen und entsteinen. Mit den übrigen Zutaten mixen.
Kirsch-Stracciatella-Quark 300 g Kirschen, 100 g Quark, 20 g Sahne, 2 El Raspelschokolade (zum Schluss unterheben!) Sie ist ein Rosengewächs, und sie lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen: die Kirsche. Erst einmal geerntet, muss sie vergleichsweise schnell verarbeitet werden, was jedoch angesichts der Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten ein Leichtes sein müsste. Eine davon ist der Kirsch-Stracciatella-Quark- Smoothie. Die Herstellung ist denkbar einfach: Die Kirschen waschen und entsteinen. Mit den übrigen Zutaten mixen. 160 Kb
Rote Beete-Apfel-Johannisbeer-Smoothie
1 mittelgroße gekochte rote Beete, 1 Apfel, 200 ml Johannisbeersaft
Einmalig in ihrer Farbintensität, dezent fein im Geschmack: Die Rote Beete! Sie steckt voller Vitamine, ist eisenhaltig, gibt Kraft und ist gesund. Kombiniert mit der Johannisbeere und einem frischen Apfel ergibt sich eine Smoothie - Komposition, die zum Genießen einlädt.  
Rote Beete in Stücke schneiden, Apfel waschen, das Kernhaus herausschneiden, mit dem Johannisbeersaft mixen.
Rote Beete-Apfel-Johannisbeer-Smoothie 1 mittelgroße gekochte rote Beete, 1 Apfel, 200 ml Johannisbeersaft Einmalig in ihrer Farbintensität, dezent fein im Geschmack: Die Rote Beete! Sie steckt voller Vitamine, ist eisenhaltig, gibt Kraft und ist gesund. Kombiniert mit der Johannisbeere und einem frischen Apfel ergibt sich eine Smoothie - Komposition, die zum Genießen einlädt. Rote Beete in Stücke schneiden, Apfel waschen, das Kernhaus herausschneiden, mit dem Johannisbeersaft mixen. 149 Kb
Feldsalat-Pfirsich-Smoothie
30 g Feldsalat, 1 großer Pfirsich (ca. 150 g ohne Stein), 150 ml Traubensaft
Die Kombination überrascht, doch lassen Sie sich überzeugen: Feldsalat, Pfirsich und Trauben passen geschmacklich 
gut zusammen, und auch das Farbspiel des Smoothies ist beeindruckend. Nutzen Sie also die Zeit der Pfirsich-Ernte, um 
dieses ungewöhnliche Getränk selbst herzustellen:
Den Feldsalat gründlich waschen, Pfirsich vierteln, den Stein entfernen. Feldsalat und Pfirsich mit dem Traubensaft mixen.
Feldsalat-Pfirsich-Smoothie 30 g Feldsalat, 1 großer Pfirsich (ca. 150 g ohne Stein), 150 ml Traubensaft Die Kombination überrascht, doch lassen Sie sich überzeugen: Feldsalat, Pfirsich und Trauben passen geschmacklich gut zusammen, und auch das Farbspiel des Smoothies ist beeindruckend. Nutzen Sie also die Zeit der Pfirsich-Ernte, um dieses ungewöhnliche Getränk selbst herzustellen: Den Feldsalat gründlich waschen, Pfirsich vierteln, den Stein entfernen. Feldsalat und Pfirsich mit dem Traubensaft mixen. 210 Kb
Heidelbeer-Smoothie
125 g Heidelbeeren, 1 Birne, 1 Schnapsglas Holundersirup, 100 g Buttermilch
Die Heidelbeere. Leider ist diese einstmals so weitverbreitete und beliebte Frucht frisch mittlerweile nur noch schwer erhältlich, dank moderner Konservierungsmethoden kann man dennoch ganzjährig auf sie zurückgreifen. Und es lohnt sich: Im Oktober, wenn die Birnen reif am Baum hängen, vereint man die Heidelbeeren mit einer Birne, gibt Holundersirup und Buttermilch hinzu und erhält zum Lohn einen herrlichen Herbst-Smoothie.
Die Heidelbeeren waschen, von der Birne das Kernhaus entfernen, mit Holundersirup und Buttermilch mixen.
Heidelbeer-Smoothie 125 g Heidelbeeren, 1 Birne, 1 Schnapsglas Holundersirup, 100 g Buttermilch Die Heidelbeere. Leider ist diese einstmals so weitverbreitete und beliebte Frucht frisch mittlerweile nur noch schwer erhältlich, dank moderner Konservierungsmethoden kann man dennoch ganzjährig auf sie zurückgreifen. Und es lohnt sich: Im Oktober, wenn die Birnen reif am Baum hängen, vereint man die Heidelbeeren mit einer Birne, gibt Holundersirup und Buttermilch hinzu und erhält zum Lohn einen herrlichen Herbst-Smoothie. Die Heidelbeeren waschen, von der Birne das Kernhaus entfernen, mit Holundersirup und Buttermilch mixen. 164 Kb
Beerenliebe 
200 g Beeren (Stachel-, Johannis-, Erd-, Him-, Brom-, Heidelbeeren), 100 g Beerensaft
Einen Smoothie herzustellen kann ganz einfach sein: ganze Beeren und etwas Saft, und schon hat man die Zutaten hierzu. Bei der Beerenkombination kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen, entweder man mischt zusammen, was gerade an Saisonware angeboten wird, oder man schaut ins Tiefkühlfach. Ein bis zwei Arbeitsschritte, und schon ist der Beerenliebe Genüge getan:
Die Beeren säubern und mit dem Saft mixen.
Beerenliebe 200 g Beeren (Stachel-, Johannis-, Erd-, Him-, Brom-, Heidelbeeren), 100 g Beerensaft Einen Smoothie herzustellen kann ganz einfach sein: ganze Beeren und etwas Saft, und schon hat man die Zutaten hierzu. Bei der Beerenkombination kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen, entweder man mischt zusammen, was gerade an Saisonware angeboten wird, oder man schaut ins Tiefkühlfach. Ein bis zwei Arbeitsschritte, und schon ist der Beerenliebe Genüge getan: Die Beeren säubern und mit dem Saft mixen. 87 Kb
Wirsing-Walnussmilch-Smoothie
25 g Wirsing, 150 g Apfel, 150 ml Walnussmilch, etwas Ahornsirup (nach Belieben)
Unser Dezember-Smoothie macht einige Mühe, da zunächst Walnuss-Milch hergestellt werden muss. Doch wir sind 
überzeugt: es lohnt sich! Zubereitung der Walnussmilch:
15 g Walnusskerne, über Nacht in Wasser einweichen. Am folgenden Tag das bräunlich verfärbte Wasser abgießen. Die Walnusskerne mit 150 ml Wasser in einen Mixbehälter geben, 1 Minute mixen. Danach die Mischung in ein feines Wäschenetz geben, die „Milch“ herauspressen. (Die ausgepressten Nussreste kann man trocknen und zum Backen verwenden). Den Wirsing putzen, vom Apfel das Kernhaus entfernen, alles mit der Walnussmilch mixen. Mit dem Ahornsirup abschmecken. Statt der Walnussmilch kann man selbstverständlich auch Mandelmilch verwenden, die im gut sortierten Supermarkt erhältlich ist.
Wirsing-Walnussmilch-Smoothie 25 g Wirsing, 150 g Apfel, 150 ml Walnussmilch, etwas Ahornsirup (nach Belieben) Unser Dezember-Smoothie macht einige Mühe, da zunächst Walnuss-Milch hergestellt werden muss. Doch wir sind überzeugt: es lohnt sich! Zubereitung der Walnussmilch: 15 g Walnusskerne, über Nacht in Wasser einweichen. Am folgenden Tag das bräunlich verfärbte Wasser abgießen. Die Walnusskerne mit 150 ml Wasser in einen Mixbehälter geben, 1 Minute mixen. Danach die Mischung in ein feines Wäschenetz geben, die „Milch“ herauspressen. (Die ausgepressten Nussreste kann man trocknen und zum Backen verwenden). Den Wirsing putzen, vom Apfel das Kernhaus entfernen, alles mit der Walnussmilch mixen. Mit dem Ahornsirup abschmecken. Statt der Walnussmilch kann man selbstverständlich auch Mandelmilch verwenden, die im gut sortierten Supermarkt erhältlich ist. 163 Kb