Umwelt schützen im Alltag – Nachfüllen statt Wegwerfen

Aktuelles Anzeigenmotiv
Porzellan und Edelstahl oder Pappe und Plastik? In Mehrweggeschirr stilvoll serviert schmeckt es besser, Umweltschutz und Ästhetik stehen im Einklang miteinander. Foto: Monika Göhr

Strahlend weisse Porzellanteller, stabiles Besteck und griffige Kaffeepötte. Wer möchte anzweifeln, dass die Gäste bei einer Festveranstaltung den Einsatz von gefälligem Mehrweggeschirr als besondere Wertschätzung ansehen? Die alte Volksweisheit „das Auge isst mit“ bestätigt sich bereits beim Anblick einer hingebungsvoll gedeckten Tafel, und die Freude über hochwertige Messer und unbrechbare Gabeln kommt spätestens dann auf, wenn es darum geht, Fleisch zu schneiden.

Wer daher ein Fest plant, gleich ob bei einer Vereinsfeier oder einer privaten Veranstaltung, ist gut beraten, wenn er den Einsatz von Mehrweggeschirr in seine Überlegungen einbezieht. Und nachdem  der Erwerb von seltenst genutztem Porzellangeschirr in größerer Stückzahl weder umweltfreundlich noch wirtschaftlich ist, bietet der Mietservice eine attraktive Alternative. „Es gibt“, so die Erfahrung von Abfallberater Wolfgang Aull, „immer wieder einen Weg, Mehrweggeschirr in angepasster Menge und Ausstattung zu vernünftigen Preisen auszuleihen“. Er zählt die meistgefragten Alternativen auf:

Bereitstellung von Geschirr durch den Partyservice
Vollkommen mühelos erweist sich die Bereitstellung von Mehrweggeschirr durch den Partyservice: sauberes Geschirr wird geliefert, benutztes Geschirr wieder zurückgenommen. Spülen ist nicht erforderlich, innerhalb kürzester Zeit ist alles wieder an Ort und Stelle aufgeräumt.


Mitnutzung von Geschirr in Vereinsheimen und Dorfgemeinschaftsräumen
Wer im Vereinsheim feiert, kann in der Regel das vorhandene Geschirr mitnutzen. Viele Vereine und Dorfgemeinschaften haben ihr Geschirr nur selten im Einsatz und sind daher auch gewillt, bei Privatfeiern gegen eine Spende oder Entschädigung das Geschirr zur Verfügung zu stellen. Die meisten Vereinsheime verfügen über leistungsfähige Geschirrspüler, wodurch sich auch der Aufwand zum Reinigen des Geschirrs in Grenzen hält.

Mietservice für Geschirr
Großen Anklang findet erfahrungsgemäß der Mietservice für Geschirr: übersichtlich in Kisten verpackt, kann der Gastgeber Geschirr und Besteck in beliebiger Stückzahl ordern. Diese Alternative wird bevorzugt bei Familienfeiern in Anspruch genommen, da sie voraussetzt, dass der Kunde die Ware in gespültem Zustand zurückbringt.

Das Geschirrmobil
Auf Großveranstaltungen wie dem Sander Weinfest ist das Geschirrmobil ebenso gefragt wie bei Polterabenden, runden Geburtstagen und Hochzeiten. Es wird bereitgestellt in Form eines PKW – Anhängers, übersichtlich bestückt mit Mehrweg-Geschirr und -Besteck sowie einer leistungsfähigen Spülmaschine zur Bewirtung mehrerer Hundert Gäste. An drei Standorten, in Haßfurt, Hofheim und Untermerzbach, können Geschirrmobile ausgeliehen werden.

Eine Übersicht über die öffentlichen Mietmöglichkeiten von Geschirr, Besteck und Spülmaschinen im Landkreis Haßberge finden Sie hier.


 

<< Zurück