Mehrwegwickelsysteme

Wussten Sie schon, dass in unserem Landkreis waschbare Wickelsysteme einen durchaus beachtlichen Stellenwert haben? Damit leisten Familien nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Abfallvermeidung, sie pflegen sorgsamen Umgang mit unseren Rohstoffen und demonstrieren, dass die bereit sind, Mehrarbeit im Dienste des Umweltschutzes in Kauf zu nehmen. Dieser Mehraufwand ist gar nicht so hoch, wie man sich landläufig vorstellt. Das gute, alte Dreieckstuch, das mühselig auf dem Holzherd ausgekocht wird, gehört der Vergangenheit an. Moderne Textilien sind in der Handhabung mit den Einwegwindeln durchaus vergleichbar, sind für die Waschmaschine und den Trockner geeignet und haben eine so hohe Haltbarkeit, dass sie mehrere Babygenerationen überdauern können.

Das supertrockene Gefühl in den Einwegwindeln ist nicht immer ein Vorteil: Manche Babypopos reagieren auf die zur Feuchtigkeitsrückhaltung eingesetzten „Absorber-Gels“ mit Allergien oder Hautreizungen. Und es erscheint auch nachvollziehbar, dass Kleinkinder in Mehrwegwindeln früher das Bedürfnis entwickeln, trocken zu werden.

Ökologisch sind die Mehrwegwindeln gegenüber den Einwegwindeln im Vorteil, auch wenn das Waschen Waschmittel und Wasser verbraucht. Dem steht gegenüber, dass bei der Herstellung des Zellstoffes für die Einwegwindeln große Mengen Wasser verschmutzt werden.

 

Im Übrigen:

  • Im Kreiskrankenhaus Haßfurt hat sich der Einsatz waschbarer Wickelsysteme bei den „Neugeborenen“ seit 1994 bewährt.

  • Wer waschbare Winden testen will, erhält vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Haßberge eine Windelhose mit Vlies-Einlage und Überhose gratis.

  • Auf Antrag wird, als Alternative zu kostenfreien Windelsäcken, die Beschaffung von Mehrwegwindeln einmalig mit 100 € bezuschusst. Antrag auf Förderung von Mehrwegwindeln bzw. Gestellung von Windelsäcken.

Mehr über waschbare Windeln erfahren Sie bei unserer Abfallberatung (Tel.: 09521/27-142, E-Mail: abfallberatung@awhas.de)


Hinweis: 
Folgende Gemeinden verfügen über eigene Regelungen: 
Aidhausen
,  Sand a. Main,  StettfeldUntermerzbachWonfurtZeil a. Main.  

Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an die jeweilige Gemeindeverwaltung (Link der jeweiligen Gemeinde anklicken)