Was ist Restmüll

Bei ordnungsgemäßer Wertstofferfassung fällt kaum Restmüll an. Lediglich Abfälle wie Kehricht, Windeln und Kohlenasche sind über die Restmülltonne zu entsorgen. Die Abfuhr erfolgt im Zwei-Wochen-Rhythmus, vielfach wird in den Städten und Gemeinden alternativ die vier-wöchige Abholung angeboten.

 

 

Das gehört in die Restmülltonne

Altkleider, zerschlissen

Altschuhe, zerschlissen

Asche

Disketten

Dosen, Nahrungsmittel-, mit Inhalt

Dosen, Farb-, Inhalt ausgetrocknet

Eingetrocknete Farben

Fax-Thermopapier

Filzstifte

Glühbirnen

Gummi

Kabel ohne Kupferlitze

Kondome

Kunststoffe, Hausrat

Lametta

Lumpen

Ölfilter

Ölgetränkte Lappen (nicht tropfend)

Putzmittel (Schmierseife, Scheuermittel)

Schaumgummi

Schreibmaschinenband

Schuhe, zerschlissen

Schwamm

Staubsaugerbeutel

Styropor (Verpackung)

Styropor

Tapeten

Watte, -stäbchen

Windeln

Wursthaut

Zigarettenkippen



Tipp für die Nutzung

  • Bitte Restmülltonne nicht überfüllen (Deckel muß geschlossen sein)

  • Bitte den Inhalt nicht einstampfen

  • Stellen Sie Ihre Tonne am Fahrbahnrand ab 6.00 Uhr morgens zur Leerung bereit

  • Alle haushaltsüblichen Abfälle können - alternativ zu den aufgeführten Entsorgungswegen - im Kreisabfallzentrum in Wonfurt abgegeben werden.